3616 Sekunden mit ABZÛ

Abzu-Beitragsbild

The name references a concept from the oldest mythologies; it is the combination of the two ancient words AB, meaning ocean, and ZÛ, meaning to know. ABZÛ is the ocean of wisdom. abzugame.com ABZÛ ist ein Videospiel von Giant Squid Studios für PC und PS4, verlegt von 505 Games. Das Spiel stammt, wie einst Journey (2012), aus der kreativen Ader von Matt Nava. Allerdings begeben wir … weiterlesen

Ist Star Wars eigentlich Science Fiction?

Genres helfen uns den Überblick bei Büchern und Filmen, eben allgemein gesprochen, Geschichten, zu behalten. Eine Genre-Bezeichnung bringt bestimmte Merkmale und Muster mit, unter denen wir uns bereits etwas Vorstellen können und nicht mehr unvorbereitet an den Stoff heran gehen. Als großer Star Wars und Science Fiction Fan habe ich mir anlässlich des neuen Films und abseits von wissenschaftlicher Genauigkeit die Frage gestellt, in welches … weiterlesen

Fotoshooting im Herbst

Im vergangenen Herbst habe ich mein erstes Fotoshooting mit Model, abseits von typischen Familienbildern durchgeführt. Die eigentliche Idee des Shootings stammt nicht von mir. Ich habe mich vom polnischen Fotografien und Filmemacher  Adrian Chudek inspirieren lassen. Auf der Foto-Plattform 500px.com hat er, in Zusammenarbeit mit Adobe ein Tutorial geschrieben, welches sein erstes „Fine Art“ Projekt grundlegend erklärt. Er geht dabei auf das eigentliche Aufnehmen der Bilder … weiterlesen

Start frei für joraku.icarus-log.de!

Yeah! Endlich ist es soweit. Mein erster eigener Blog ist online und für alle Besucher freigegeben. Wie bereits an anderer Stelle erwähnt gibt es hier nur Inhalte, die ich für mitteilenswert halte, an denen ich Spaß habe und die zu mir passen. Deshalb haben diese Inhalte nichts mit der Domain-Mutter icarus-log.de zu tun. Diese Seite ist erst ein bisschen später verfügbar, da ich gerade noch … weiterlesen

Elite Dangerous – Horizons: Landungen auf Planeten

Elite Dangerous hat mir, trotz der geringen Abwechslung und fehlender Motivation einige Zeit Spaß gemacht. Warum? Die gigantische Spielwelt. In Elite Dangerous startet man mit einem kleinen und relativ zerbrechlichen Raumschiff auf einer Raumstation. Gesteuert wird der Kahn aus der Cockpit-Perspektive (deshalb am Besten mit Gamepad oder Joystick). Die HUD-Elemente mit Karte, Aufträgen und Schiffsfunktionen lassen sich interaktiv direkt im Cockpit aufrufen. Anders als in den … weiterlesen